Nan goes Öko

Öko ist ja eigentlich so ein mit Vorurteilen gespickter Begriff.

‘Guck dir den Öko mal an’ … sagt man zu den Frauen in langen Röcken, naturbelassenen meist langen Haaren. Und beide Geschlechter tragen sie diese Latschen, mit Korksohle, ihr wisst schon…

Nun dazu zähle ich, so weit ich das sehe nicht. Langer Rock? – Ja in schwarz auf einem Gothic Konzert. Naturbelassene Haare? – Ist Blau meine Naturhaarfarbe? Wie war die noch, ich habs vergessen. :D Und Ökolatschen? – Allerhöchstens als Hausschuhe, vom Bad, bis ins Schlafzimmer.

Warum fühle ich mich jetzt trotzdem etwas Öko?

Das hat damit zu tun, was ich mittlerweile so einkaufe. Auf welche Bestandteile ich achtet und wo ich mich dann so wieder finde. In den Bio/Öko Ecken der Kaufhäuser, im Reformhaus oder gleich im Bioladen.

Es geht mir dabei um 2 Dinge.
Ich möchte Produkte einkaufen und zu mir nehmen, die mir gut tun und ich möchte veganes, vegetarisches, ökologisch Wertvolles.

Meine Sis hat mich dann doch wirklich etwas mit dem dm-drogerie Markt angesteckt. Neben einigen veganen und vegetarischen Produkten, gibt es ganz viel Auswahl bei den Bio Produkten und was ich sehr empfehlen kann, jede Menge wirklich tolle Naturkosmetik. Und das zu fairen, guten Preisen, wie ich finde!

20130717_184501

Alnatura Bio + vegetarisch!

Die Gemüse Burger, habe ich ich bisher noch nicht versucht (ich werde Meldung machen). Der Knusper Mix ist super lecker.

‘Paprika Nuss’ ist mein neuster Liebingsbrotaufstrich und das Pesto Rosso zu Nudeln, ist der Hammer!!

 

Noch ein bisschen was für unsere Umwelt:

20130717_184508

 

Mein Fazit:

Ein wenig gesünder und Umweltbewusser Leben, ist weder zu teuer, noch schwierig. Wenn jeder ein bisschen was machen würde … Ach ja wem sag ich das …

 

Beitrag vom 03.08.2013